Warum Briefe schreiben?

Ein Brief statt Telefon und Computer - so was Altmodisches!

 

Das waren die Worte eines modernen Zeitgenossen, als ich ihm von meinem Hobby erzählte. Er konnte sich einfach nicht vorstellen, dass jemand heutzutage noch Spaß daran hat, Briefe zu schreiben. Na ja, räumte er dann widerstrebend ein, irgendwie freue er sich schon, wenn neben der ganzen Werbung auch mal ein "richtiger" Brief in seinem verrosteten Briefkasten liege. Aber wer schreibt mir schon, fügte er sogleich hinzu. 

 

Das zeigt mir, dass der gute alte Brief auch in Zeiten moderner Medien seine Berechtigung hat. Wer kann sich schon der Faszination eines mit bunten Marken beklebten Luftpostbriefes entziehen, der uns einen Hauch fremde Welt ins Haus bringt? Ich selbst habe seit meinem zwölften Lebensjahr Brieffreunde in fast allen Teilen der Welt gehabt und pflege heute noch Kontakte nach Griechenland, Dänemark, Sri Lanka, Israel, Kanada, Australien, und, und, und ... 

 

"Der Brief bleibt nach wie vor die glaubwürdigste und eine der wichtigsten Formen, sich mitzuteilen."

Joachim R. Fröhlich, Kommunikationswissenschaftler, Erfurt, 2002

Es wäre schön, wenn ich mit meiner Arbeit für die International Penfriends dazu beitragen könnte, dass das auch weiterhin so bleibt. 

Bücher für Privatkunden: portofrei & handsigniert - Falls die Bücher im Laden nicht sofort sichtbar sind: Klicken Sie auf "Aktualisieren" (im Browser links oben)!

poster und Kunstdrucke kaufen